Über mich

Ich bin freiberufliche Architektin

und sehe in den, an mich gestellten Aufgaben, den gestalterischen Auftrag, die gebaute und landschaftliche Umwelt zu verbessern.
Die Fragen der Auftraggeber möchte ich fachlich umfassend beantworten, ihren Wünschen mit Engagement und Haltung gerecht werden, sie durch alle Prozesse begleiten.
Den menschlichen, gesellschaftlichen und künstlerischen Ansprüchen der Architektur fühle ich mich verpflichtet.

curriculum vitae – Petra Friedl

Petra Friedl Architektin
Freiberufliche Architektin | Staatlich befugte und beeidete Ziviltechnikerin |
Mitglied der österreichischen Kammer der ZiviltechnikerInnen

Berufliche & akademische Erfahrung

Architekturstudium Technische Universität Graz | Diplom mit Auszeichnung 2001

Seit 2002 | Architekturbüro Volker Giencke & Company
Bevollmächtigte Vertretung von Univ.-Prof.  Architekt DI Volker Giencke – verantwortliche Führung zahlreicher Projekte
im In- und Ausland. 

Mein bislang prägendstes Projekt? Das ist die multifunktionale Konzerthalle, GREAT AMBER in Liepaja, Lettland.
Ich verantwortete die Projektleitung des Generalplanerteams aus österreichischen, deutschen und lettischen Fachplanern. 

Das Projekt war Preisträger eines weltweit geladenen Wettbewerbs und wurde als im Zeit- und Kostenrahmen realisiert. 

2011, 2010 und 2009 | Workshops am Atlantik, Lagoa de Santo André, Portugal, gemeinsam mit Volker Giencke
Lehrauftrag am ./studio 3 – Institut für Hochbau und Experimentelle Architektur der Universität Innsbruck.

Entwerfen in 2-wöchiger Klausur mit jeweils 25-30 Studierenden. Die Ergebnisse dieser Workshops erfuhren internationale Aufmerksamkeit und führten zum Austausch mit den anerkanntesten Architekturschulen in Europa und den USA.

2008, 2006 | Gast-Jurorin der Endreviews “E2-Entwurfsprogramm”, Institut für Städtebau – TU Graz

1999 – 2001 | Architekturbüro W+G Wratschko
Mitarbeit in mehreren Projekten in allen Projektphasen.

Seit 2000 | Studienreisen Brasilien, USA, Frankreich, New York, Paris, Moskau, Caracas, Hanoi, Havanna, Barcelona, u. a.

Seit 2017 | Tätigkeit als Jurorin bei Wettbewerben und als Vortragende bei Workshops.  


Ehrenamtliche Tätigkeit

Seit 2018 Vorstandsmitglied der Sektion ArchitektInnen und Vorsitzende Ausschuss “Wettbewerbe Strategisch” | Kammer der ZiviltechnikerInnen für Steiermark & Kärnten.

Workshops | Studien | Forschung | Auszeichnungen

2016 Studie “City of Desire”  The artistic approach to architecture 

2011 Forschungsprojekt  Energieeffiziente Architektur und zukunftsfähige  Siedlungsstrukturen

2009 Workshop “Künstlerisches Gestalten”, Rivka Rinn, Universität Innsbruck

2007 Workshop “Future Visions for Mangalsala”, Riga/Latvia – siegreiches Projekt
in Zusammenarbeit mit Volker Giencke & Colin Fournier

2001 Aomori City Housing” – multifunctional residential-quarter in the city-center of Aomori | Japan 


Publikationen

GREAT AMBER | “Heiter und leicht”, Die Presse  Spectrum, 03.2016

Konzerthaus “Great Amber”, Liepaja, Lettland  Aufbruch in eine neue Zeit | architektur. aktuell, 02.2016

Great Amber Concert Hall | European Center ‒ The Chicago Athenaeum

GREAT AMBER – CONCERT HALL / ART AND PERFORMANCE CENTER | Architecture masterprize

Die Auszeichnungen des Great Amber | Architektur Steiermark – www.gat.st

Mitwirkung an der Ausstellungspublikation  “Graz Architektur”  Ausstellung Kunsthaus Graz, 2017